Zum Inhalt springen

1. Preis Realisierungswettbewerb „Krippenhaus Wallenhorst“

titel_wettbewerb_wallenhorst.jpg
titel_koempel_2.jpg

0 9 / 0 3 / 2 0 1 8

Gemeinde Wallenhorst Realisierungswettbewerb „Krippenhaus Wallenhorst“ 1. Preis

Beurteilung durch das Preisgericht: Die besondere Stärke der Arbeit liegt in einer klaren, der inneren Logik der Clusterstruktur folgenden Konzeption. Trotzdem gelingt die sinnvolle städtebauliche Einbindung sowohl zum öffentlichen Straßenraum als auch in der Verzahnung mit dem Grünraum. Hier entstehen vielfältige Möglichkeiten, den Außenraum über die abgetreppten Gruppenräume zu differenzieren.
Innenräumlich sorgt die starke formale Klarheit durch das geschickt angeordnete Foyer für kurze und abwechslungsreiche Wege zu den einzelnen Gruppenräumen und Funktionsbereichen. Der überwiegende Teil der dienenden Funktionen ist im Norden in direkter Nähe zum Zugang angeordnet. Dabei werden einige der Nebenräume jedoch zu stark dem formalen Prinzip untergeordnet. Über die geschickt versetzte Anordnung der Riegel können alle Gruppenräume nach Süd-Westen ausgerichtet werden.
Aus Nutzersicht ist die Ausbildung von drei Kinderwagenabstellplätzen wegen der Verschmutzung der Bewegungsflächen kritisch zu bewerten und müsste geändert werden.Die Zugänglichkeit der Sanitärräume ausgehend von den Gruppenräumen wird kontrovers diskutiert. Die Einbindung und Dimensionierung der Garderobenbereiche und der dazugehörigen Flurbreiten ist nicht optimal. Wünschenswert wäre eine stärkere Übernahme der formalen Klarheit der Grundrisse in die Fassade. Der Grundriss bietet die Möglichkeit einer sehr wirtschaftlichen Konstruktion und lässt trotz der zueinander versetzten Riegel durch die kompakte Gebäudeform einen energieeffizienten und wirtschaftlichen Betrieb erwarten.
Die vom Verfasser angedachte Möglichkeit einer Aufstockung, bei der auch individuelle Freibereiche im Obergeschoss entstehen könnten, erscheint machbar.
Insgesamt handelt es sich um eine sehr klar strukturierte Arbeit mit hohen räumlichen Potenzialen.